Schuljahr 2021/22

Unsere 7. Klassen bei BRAFO


Fête de la Musique 2022

Fotos: Sophie, Kl.12


Jugendfeier = Segensfeier

Mitteldeutsche Zeitung, Dienstag, 21.06.2022
Mitteldeutsche Zeitung, Dienstag, 21.06.2022

Adam's Voices singen den Messias

Fotos: Sophie, Kl.12


Sportfest am 9. Juni 22

Fotos: Sophie, Kl.12


Barrierefreiheit im öffentlichen Raum

Am Donnerstag, den 05.05.2022 fand in Aschersleben eine Aktion verschiedener Vereine und Verbände zur Überprüfung der Barrierefreiheit öffentlicher Gebäude statt. Die Klasse 9b der AOS unterstützte diese Aktion gemeinsam mit Herrn Mengs und Frau Kilias und begleitete die Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer auf ihrem Weg von der Weißen Villa zum Markt. Als erhebliche Beeinträchtigungen erwiesen sich das Straßenpflaster, nicht abgesenkte Gehwege, Treppen vor Restaurants und die Enge der Marktstände auf dem Wochenmarkt. Die entdeckten Missstände wurden von den Akteurinnen und Akteuren durch rote Dislike-Schilder markiert. Bei dem Spaziergang durch Aschersleben hatten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9b erstmals Gelegenheit, Menschen im Rollstuhl zu fahren oder zu begleiten und wurden unmittelbar mit ihren Problemen konfrontiert.


Spendenaktion für die Ukraine

Gemeinsam für die Ukraine

Auch wir wollen wieder helfen und beteiligen uns an Spendenaktionen für die bedürftigen Menschen aus und in der Ukraine.

Schüler und Mitarbeiter haben bereits privat Sach- und Geldspenden gegeben, beherbergen Flüchtlinge bzw. haben die Bereitschaft dazu bekundet.

 

Doch ganz spontan folgten wir dem Aufruf der Fachhochschule Polizei in Aschersleben und brachten überlebenswichtige Dinge des Alltags von Zuhause mit. Hygieneartikel, Verbandsmaterial, Schmerzmittel, Decken, Schlafsäcke, Bettwäsche, Handtücher, Batterien, warme Kleidung, haltbare Lebensmittel, Babynahrung … und vieles mehr. Wir verpackten sie in Kisten, Beutel oder lagerten sie einfach in Einkaufstüten in der Schule, welche von Mitarbeitern der Polizei am Freitag, dem 11.03.2022 abgeholt wurden. Alles wurde entsprechend der Packlisten in deutscher, ukrainischer und russischer Sprache vorsortiert und in 4 Transporter verstaut.

 

Samstag, 09:00 Uhr startete der Konvoi dann für ca. 1000km in Richtung Ukraine und meldete einen kilometerlangen Stau vor der polnisch-ukrainische Grenze. PKW, Transporter, LKW und Busse. Alle wollen helfen. Als 110. bis 113. Fahrzeuge reihte sich der Konvoi ein in eine lange Schlange von Fahrzeugen!

 

Am Grenzübergang dann Menschenmassen, meist Frauen und Kinder, die eine sichere Bleibe suchen, denn auch die grenznahe Stadt Lwiw wurde in der Nacht zuvor angegriffen.

Hinter der Grenze wurden die Kisten durch zwölf starke Männer und Frauen aus den vier deutschen Fahrzeugen in einen großen ukrainischen LKW verladen. Später werden die Spenden an die entsprechenden Hilfseinrichtungen verteilt. Hoffentlich kommen sie durch!

Insgesamt wurde für dieses Umpacken sieben Stunden benötigt. Eine lange Wartezeit, wenig Schlaf und anstrengende Arbeit, die sich aber lohnt. Das konnten die Helfer auch in den Gesichtern der Ukrainer erkennen. Und Dankbarkeit.

 

Wir danken den Spendern, Fahrern und Helfern, die diesen und viele weitere Hilfstransporte möglich machen.

 


Schüler pflanzen Bäume im Harz

Unsere 10. Klassen pflanzten im Rahmen eines Projekttages  im Januar Bäume im Harz.

Artikel der MZ vom 24.01.22


Verteidigung des Berufswahlssiegels

(zum Vergrößern klicken)



Das neue Schuljahr hat begonnen:

Wir wünschen euch viel Erfolg!