Schuljahr Aktuell

Sieben Kinder können wieder sehen!

Klasse 5c ermöglicht mehr als 7 Kinderoperationen am Grauen Star! 

 

Im Projekt "Kinder aus aller Welt" haben wir viel über andere Länder erfahren, geforscht und gelernt. Dabei fiel auf, dass es vielen Menschen auf der Erde, besonders den Kindern, so schlecht geht, dass sie hungern müssen, nicht zur Schule gehen können oder arbeiten müssen, damit die Familien überleben. Kleidung und Spielzeug fehlen in den armen Regionen der Welt. Bei Krankheiten gibt es zu wenig Ärzte oder keine Medikamente. In Deutschland gibt es Hilfsorganiationen die Spenden sammeln, um zu helfen. Eine davon ist die Christoffel Blindenmission. Sie bezahlt Kinderoperationen am Grauen Star in Entwicklungsländern.

 

Das finden wir gut!

 

Mit nur 30 € kann man eine OP spenden und ein Kind kann wieder sehen. Es kann spielen, malen, zur Schule gehen, später einen Beruf erlernen und eine Familie gründen. Es kann dann seine Eltern versorgen und ist kein Pflegefall mehr. Nur 30 € für ein selbständiges Leben!

 

Zur Adventsfeier (Tag der offenen Tür) haben wir ein AOS-Spezial-Weihnachtsquiz zugunsten von Kinder-Ops am Grauen Star gemacht. Vorher wurden viele Sponsoren gesucht und unter unseren Eltern und deren Firmen gefunden. Wer also am Quiz teilnahm, hat einen goldenen Taler bekommen, der sofort 1:1 gegen einen Euro der Sponsoren eingetauscht wurde.

 

Wir haben so insgesamt 230 € gesammelt und am 22. Januar 2018 in der Sparkasse für 7 Operationen eingezahlt.

 

Mit unserer großen Aktion haben wir 7 Kindern das Augenlicht gerettet und sind sehr stolz und froh, dass wir helfen konnten. Besonderer Dank gilt den Sponsoren, also unseren Eltern und deren Firmen.


AOS-Berufetag

Am 18.01.2018 fand der diesjährige AOS-Berufetag statt.

 Unsere Schüler der Klassen 8 bis 10 konnten sich auch in diesem Schuljahr am Berufetag im Atrium unserer Schule vor Ort über vielfältige Ausbildungsplätze in unserer Region informieren, Praktikumsplätze finden bzw. sich in den Berufsfeldern ausprobieren, wie zum Beispiel bei der Tonfunk GmbH Ermsleben. Freie Ausbildungsplätze gibt es noch bei der Clopay Aschersleben GmbH. Nähere Informationen dazu findet ihr hier)

 

Wir danken den folgenden Betrieben und Einrichtungen für ihre Bereitschaft, trotz Sturmwarnung an diesem Tag, unseren Schülern Ihre Ausbildungsberufe vorzustellen und Informationsmaterial bereitzustellen:

 

  • Agentur für Arbeit
  • IWK Aschersleben
  • Salzlandsparkasse
  • Clopay Aschersleben GmbH
  • Avacon Netz GmbH
  • Tonfunk GmbH Ermsleben
  • Hochschule Harz
  • Handwerkskammer Magdeburg
  • Bauernverband Aschersleben
  • Polizeifachhochschule Sachsen-Anhalt Aschersleben
  • Institut Braune gGmbH
  • Berufsbildende Schulen Aschersleben

 


Tag der offenen Tür

Am 19.12.2017 fand traditionell in der letzten Schulwoche vor den Weihnachtsferien der Tag der offenen Tür an unserer Schule statt.
Nach der weihnachtlichen Eröffnung durch den Chor, die Tanzgruppe und einigen festlichen Reden ging das bunte Treiben richtig los:
Alle Türen standen offen und hinter jeder verbarg sich für unsere Besucher etwas Tolles zum Bestaunen oder selber machen. Alle Klassen und Mitarbeiter der AOS gestalteten mit Ihren Projektergebnissen das Schulgebäude auf unterschiedlichste, aber stets beeindruckende Weise.
Zusätzlich konnte man sich mit Süßem oder Deftigen an den verschiedensten Ständen stärken.
Für das Gelingen des Weihnachtsmarktes danken wir insbesondere dem Förderverein sowie allen beteiligten Eltern.
Im Bericht der MZ finden Sie weitere Impressionen zum Geschehen:

 

 

Das Atrium verwandelt sich,

in den nächsten Tagen werden die Schaukästen neu dekoriert und im Zentrum wird ein großer Baum geschmückt. In diesem Jahr  wurde er gesponsort von der Firma Voigt Landschaftsbau aus Mansfeld. Vielen Dank.


24-Stunden-Schwimmen im Ballhaus

 

 

Wir beglückwünschen Sadie, Runa, Max und Vincent aus der 5b zu diesem großartigen 2. Platz beim diesjährigen 24-Stunden-Schwimmen im Ballhaus Aschersleben.

Mit viel Ausdauer und Durchhaltewillen haben sie 583 Bahnen absolviert.

Toll gemacht!


Herzliche Glückwünsche

 

 

Am 17.11.17 begrüßten wir zu unserer Schulversammlung einen besonderen Ehrengast. Frau Mücksch, Mitbegründerin und Vorsitzende des Trägervereins der Adam-Olearius-Schule , hatte vor kurzem ihren 80. Geburtstag gefeiert. Für ihren unermüdlichen Einsatz für die Entwicklung und das Wohlergehen unsere Schule bedankten sich die SchülerInnen und Lehrkräfte mit einem kurzen Programm und kleinen Geschenken. Wir wünschen ihr noch viel Gesundheit, Freude, Kraft und Glück.


Herbstliche Grüße von der 6a :)


Tag der Verkehrserziehung

 Am Freitag, den 22.09.2017, fand an der AOS der alljährliche Verkehrsprojekttag statt. Insgesamt nahmen die Jahrgänge 5 bis 9 an den verschiedensten Stationen teil, angefangen bei Fahhradchecks und -parcourfahren, über Erste Hilfe Kurse bis hin zu Fahrschulbesuchen und Rauschbrillentestläufen.

 

Highlights waren eine Feuerwehr und ein Rettungswagen auf dem Schulhof sowie das ADAC-Projekt "Achtung Auto", für das der Schulhof der AOS extra abgesperrt wurde, da die teilnehmenden 5. Klassen anschaulich und hautnah mit dem ADAC-Auto zum Thema Bremsweg ihre Erfahrungen sammeln durften. Unterstützung erhielten wir von vielen weiteren externen Partnern, bei denen wir uns herzlich bedanken möchten:

 

Fahrschule Keil

Feuerwehr Drohndorf

Malteser Hilfsdienst

Frau Kirschnik (Fielmann)

Frau Seidel (Kind Hörgeräte)

Herr Bullert (ADAC, „Achtung Auto“)

Herr Marmull und Frau Träger (IWK, Erste Hilfe)

Frau POM Annett Kahl und PHM Jörg Offenborn (Polizei, Rauschbrillen).

 

Ein großer Dank gilt auch dem Klinikum Bergmanstrost Halle mit dem Rollstuhlprojekt in Klasse 10.

Ein rundum gelungener Tag!


Rollstuhlprojekt

Am 21.09.2017 durfte unsere 10. Klasse eine ganz besondere Erfahrung machen.
Die Partner Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Sachsen-Anhalt e. V. (BSSA), BG Klinikum Bergmannstrost Halle gGmbH und Deutscher Rollstuhlsportverband e.V. (DRS) führen seit 2011 das Projekt „Bewegung verbindet – Rollstuhlsport macht Schule“ durch und kamen nun auch zu uns.
Nach zwei einführenden Stunden in die Thematik durch die Klassenlehrerin Frau Nürnberg, ging es ab der 3. Stunde zum praktischen Teil. Die Schüler wurden in zwei Gruppen geteilt. Die eine Gruppe bekam Alltagsrollstühle und lernte die bekannte Welt auf und um unser Schulgelände von einer völlig neuen Perspektive kennen. Rasenkanten wurden auf einmal zu Hindernissen und scheinbar gerade Wege zu einer Steigung, die viel Mühe kostete.
Die andere Gruppe verblieb in der Turnhalle und lernte neben einigen Aufwärmspielen das Basketballspielen mit Sportrollstühlen kennen. Gar nicht so einfach mit dem Ball zu dribbeln und gleichzeitig den Rollstuhl zu fahren! Aber mit den kleinen Tricks des echten Rollstuhlfahrers in der Runde konnte auch diese Hürde gemeistert werden.
Nach der Hälfte der Zeit wurden die Gruppen gewechselt.
Zum Schluss durften alle Schüler noch Fragen an unseren "Rollifahrer" stellen, was auch rege genutzt wurde.
Vielen Dank an Volker Möws und sein Team für diese Möglichkeit des Perspektivwechsels. Wir nehmen aus diesem Tag viel Erfahrung und die Erkenntnis mit, dass ein Leben im Rollstuhl zwar auch anstrengend ist, aber genausogut auch Spaß machen kann.

Das neue Schuljahr 2017/18 hat begonnen. Herzlich willkommen zurück! Wir freuen uns auf ein neues, spannendes Jahr.