Munny 500 - Neues Kunstprojekt an der AOS

Munny 500 ist eine Custom-Toy Ausstellung im Rahmen eines Kunstprojekts der Klasse 5b der Adam-Olearius-Schule in Aschersleben, in Zusammenarbeit mit dem visuellen Künstler Manuel Heischel – cikcuk und Hand in Hand mit der Schulleitung der AOS.

 

Die 18 Kinder der Klasse 5b gestalten Custom Toys - Plattformfiguren der amerikanischen Firma kidrobot, die sie vom Designer-Spielzeug-Laden Think Pink aus Celle erhalten haben. Die Gestaltung ist frei, jedes Kind hat die Freiheit nach eigenem Belieben, Geschmack, Idee oder Interesse eine Gestaltung zu entwickeln und seine eigene Figur damit zu gestalten. In dem Fall stehen Gestaltungsmittel wie Sprühdosen, Lackstifte, Marker, Malfarben/Pinsel, Papier/Pappe und verschiedene Stoffe für Kleidung und Accessoires zur Verfügung.

 

Der Name für die Ausstellung “MUNNY 500“ wurde auch von den Kindern der Klasse 5b entschieden. Es ist eine Art Wortspiel. MUNNY steht für den Namen der Plattformfigur von kidrobot. Alle Plattformfiguren der Marke kidrobot haben verschiedene Namen, in unserem Fall haben wir fast nur die Figur Munny ausgewählt, deshalb wurde der Name von den Kindern übernommen. Die 500 steht erst einmal für die Klasse 5b. Die Zahl 5 = Klasse 5 und die Doppelnull = b (b an 2. Stelle im Alphabet, deshalb 2x 0) = 500. Zum zweiten steht die Zahl 500 für den erwünschten Betrag von 500€, den wir aus den Verkäufen der Ausstellung erreichen wollen. Denn die MUNNY 500 ist eine Wohltätigkeitsveranstaltung, bei der die Munny-Costums zur Versteigerung stehen. Wir wünschen uns, dass wir das Ziel von 500€ erreichen werden. 50% aus dem Erlös gehen in die Klassenkasse der 5b und die weiteren 50% an die Adam-Olearius-Schule, um damit neue Schulprojekte zu realisieren, wie zum Beispiel ein weiteres Kunstprojekt dieser Art.

 

M. Heischel

 

Wochenspiegel berichtet