Schuljahr 2012/13

Sommerfest 2013

Am 4.7.2013 veranstaltete unsere Schule das Sommerfest, an dem gleichzeitig auch unser  5-jähriges Schuljubiläum gefeiert wurde. Dies wurde 14 Uhr von unserer Schulleiterin Frau Suttkus und Justus, dem Schüler- sprecher, eröffnet. Anschließend musizierte die Trommelgruppe, ein Soli wurde vorgeführt und ein Programm der Klasse 7 vorgestellt. Das Cafe wurde gegen 15 Uhr eröffnet.  Das Theaterstück „Herr Holle“ wurde 15.30 Uhr aufgeführt. 16 Uhr fanden die Sport-Spaß-Spiele mit Herr Filipov statt: Eierlaufen, Sackhüpfen, Dreibeinlauf, Schubkarrenrennen, Gummistiefel- weitwurf. 16.30 Uhr konnten die Schüler der kommenden 5. Klasse in die Schule schauen und die Lehrer etwas kennenlernen. Um 18.00 Uhr war alles vorbei und wir bauten alles ab.

Verkehrserziehung 2013

Am 04.07.2013 besuchte ein Polizist  aus Staßfurt die 8. Klasse, um sie zum Thema Drogen und Verkehrserziehung zu belehren. Obwohl man denkt, dass die beiden Begriffe nicht zusammenpassen, fanden wir in der Stunde heraus, dass es doch viel miteinander zu tun hat. Immer mehr alkoholisierte Personen fahren trotz dessen mit dem Fahrrad oder dem Auto und bauen dadurch viele Unfälle. Die Zahlen sind zwar schon weniger geworden, aber leider immer noch zu hoch.                              

Plötzlich fing die Feuerklingel an zu klingeln und alle Schüler und Lehrer mussten raus. Dies war aber nur eine Übung. Wir sollten mit dem Feuerlöscher ein gestelltes Feuer löschen.  Anschließend sind wir zur Fahrschule ‚Ebers‘ gegangen, wo wir einen spannenden Vortrag über Verkehrserziehung hörten.

Exkursion ins Staßfurter Sodawerk

Die Klasse 8 fuhr am 02.07.2013 nach Staßfurt in das Sodawerk. Wir experimentierten dort mit vielen Chemikalien und führten verschiedene Experimente durch, die manchmal sehr anstrengend und auch kompliziert waren. Wir erstellten Goldstaub, Wunderkerzen und vieles mehr. Wenn wir Probleme hatten, haben uns die Praktikanten geholfen. 

Danach erfuhren wir etwas über den Beruf des Chemikers und wie die Ausbildung abläuft. Die komplette Klasse fand es wirklich spannend und freute sich über die fertigen Ergebnisse der Experimente. Jeder durfte sich seinen Goldstaub, sein Reagenzglashalter, sein Bild und seine Wunderkerze mitnehmen. Ich fand den Ausflug richtig toll, da wir Chemie auf experimentelle Weise kennengelernt haben. Die Azubis die uns geholfen haben waren nett und hilfsbereit.

Spendenlauf für SOS-Kinderdörfer

Am Donnerstag, den 02.Mai 2013 fand auf der Herrenbreite in Aschersleben ein Spendenlauf zugunsten der SOS-Kinderdörfer statt, der durch das Stephaneum in Aschersleben ins Leben gerufen wurde. Das Prinzip ist ganz einfach: Eine Schule meldet die Schüler an, die sich am Spendenlauf beteiligen wollen. Die Schüler suchen dafür im Vorfeld einen Sponsor, der z. B. für jeden gelaufenen Kilometer einen festen Geldbetrag zugunsten der SOS-Kinderdörfer spendet.

Begeistert von der Idee folgte auch die Adam-Olearius-Schule der Einladung des Stephaneums am Spendenlauf teilzunehmen. Alle Schüler fanden sofort Gefallen an der Vorstellung, durch ihr Engagement und ihren Einsatz benach-teiligte Kinder und Jugendliche zu unterstützen. Viele Schüler liefen die 500 Meter-Strecke 20- oder 30-mal und überraschten die Zuschauer durch ihren „Kampfgeist“ und ihren Einsatzwillen.

Ein großer Dank gilt daher an dieser Stelle allen Schülern und natürlich auch den Lehrern der AOS, die für den guten Zweck die Sportschuhe angezogen haben und einfach liefen, aber selbstverständlich auch den vielen großzügi- gen Sponsoren.

Wie die Auswertungen ergaben, wurde von der Adam-Olearius-Schule ins- gesamt eine Spendensumme in Höhe von 2351,61 Euro für die Unterstüt- zung der SOS-Kinderdörfer aufgebracht.


2. Projektwoche

In der Woche vom 04. bis 08. März 2013 fand unsere zweite Projektwoche statt.

Die Schüler der Klasse 8 nahmen an dem Projekt "Filme zur Berufsorientierung" teil.

Die Schüler der Klassen 5, 6, 7 und 9 konnten an den folgenden Vormittagsprojekten teilnehmen:


  • Trickfilme herstellen (organisiert durch die Kreativwerkstatt)
    Die Ergebnisse finden Sie hier:       www.trickfilmworkshop.com
  • Tanzen (organisiert durch die Kreativwerkstatt)
  • Malwerkstatt (organisiert durch die Kreativwerkstatt)
  • Plastische Werkstatt (organisiert durch die Kreativwerkstatt)
  • Bildende Kunst
  • Naturwissenschaften (organisiert durch die AOS)

 

Nachmittags fanden die Projekte klassenintern zum großen Thema "Welt im Bild" statt:

 

Am Freitag wurden alle Ergebnisse präsentiert.

 

Wir bedanken uns bei all denen, die diese Projektwoche ermöglicht haben!

Die Tee-Solarzelle

Das Projekt Tee-Solarzelle wurde vom Institut für Physik, Fachgruppe Theoretische Physik geleitet. Unter der Anleitung von 2 Studenten haben wir eine Solarzelle aus Tee, Graphit und zwei leitende Glasstücke hergestellt.

Wir hatten sehr viel Spaß und würden es gern noch einmal machen, da das Projekt sehr abwechslungsreich und interessant war. Erstaunlich war, dass man eine Solarzelle einfach nur aus herkömmlichen Haushaltsgegen- ständen herstellen kann. 


Jugendpresseball 2012 in Magdeburg - AG Medien gewinnt Sonderpreis

Am Samstag, dem 24.11.2012 war es wieder soweit. Der Jugendpresse- ball 2012 fand zum 21. Mal in Magdeburg statt. Unter der Schirmherr- schaft des Vereins fjg>media, dem Sozialministerium und dem Kultus- ministerium des Landes Sachsen-Anhalts wurden Nachwuchsredak- teure und Schülerzeitung prämiert.

Unter den 30 Bewerbungen fand sich auch eine der Arbeitsgemeinschaft Medien der AOS. Mit der Schülerzeitung Olearius-Post warben wir um den begehrten Preis "Goldene Feder", der mit 200 Euro dotiert war.

Da ging die Olearius-Post leider leer aus. Doch vergaben die beiden Ministerien zwei weitere Sonderpreise.

Unter dem Motto "Für ein tolerantes Miteinander - Wir mischen uns ein!" machte die Olearius-Post mit der 5. Ausgabe des letzten Jahres das Rennen.

Die Zeitungsredakteure beschäftigten sich mit dem Thema Mobbing. Die Aufarbeitung des Themas und deren Präsentation in der Schülerzeitung gefiel der Jury so gut, dass die AOS gewonnen hat.

 

Die Redakteure freuen sich riesig über den Preis und arbeiten nun noch motivierter an der Zeitung.

Jede Schulredaktion erhielt eine Urkunde. Ein Vertreter der jeweiligen Arbeitsgemeinschaft oder Schülerzeitungsredaktion bekamen ein Urkunde überreicht.

Die Jury setzte sich aus Vertretern aus Politik, Rundfunk und Vereinen zusammen.

Der Laudator Herr Dr. Jan Hofmann, Staatssekretär des Kultusminsterium des Landes Sachsen-Anhalt überreichte den Sonderpreis "Für ein tolerantes Miteinander - wir mischen uns ein!", welcher mit 250,00 Euro dotiert war.

 


1. Schultag

CD1

CD 2